Meine Rockster

Verkauft! Nicht mehr zu haben!

Notgedrungen heißt es Abschied nehmen von meiner guten alten Rockster, da derzeit zwei Motorräder bei mir nicht drin sind.

Wahrlich keine leichte Entscheidung. Aber als die Transalp, mit der ich 3,5 Jahre um die Welt gefahren bin, jüngst den TÜV schaffte, waren die Würfel gefallen.

BMW R1150 Rockster

  • mattschwarz

  • Baujahr: 2003

  • 62 KW

  • 127.680 km (nur Langstrecke)

  • seit 30.04.2010 wegen unserer Motorrad-Weltreise abgemeldet (siehe www.krad-vagabunden.de)

 

Ausstattung / Extras

  • original BMW Koffersystem

  • Kellermann Mini-Blinker vorne + hinten

  • Zach Edelstahl Auspuff

  • Lenkerendenspiegel

  • Lenker-Erhöhung

  • wahlweise Sozius-Sitz oder Gepäck-Abdeckung

  • Zusatz-Gepäckträger

  • tiefe Sitzbank (Fahrer)

 

Preis: 2.950 EUR

Motorrad war ordentlich gelagert während der Stilllegung (u.a. entlastete Reifen, Batterie ausgebaut und regelmäßig geladen, usw.)

Die Rockster sprang auf Anhieb nach der langen Standzeit an.

 

Gerne beantworte ich Fragen zum Fahrzeug und seiner Historie.

Entweder per eMail oder übers Kontaktformular links oder per Telefon.

 

Nachfolgend noch einige Fotos und Erklärungen, damit Du Dir ein detailiertes Bild machen kannst.

 

Ganz am Ende dann noch einige weitere Infos zum Motorrad.

Auf obigem Bild unter anderem zu sehen:

- die original BMW-Koffer, die noch immer in top Zustand sind (100% wasserdicht!)

- die Sozius-Sitz-Abdeckung

- die Sozius-Haltegriffe, an die der Zusatz-Gepäckträger in zwei Minuten mit vier Schrauben befestigt werden kann

- Mini-Kellermänner hinten

auf diesem Foto zu sehen: der Sozius-Sitz, den man statt der Sozius-Abdeckung verwenden kann.

Der Austausch geschieht ohne Werkzeug. Einfach Zündschlüssel ins Helmschloss stecken und Sitzbank damit entriegeln.

Ein Handgriff und aus dem Sozius-Sitz wird eine flache Abdeckung oder umgekehrt.

auf diesem Foto kann man den zuvor erwähnten Zusatz-Gepäckträger sehen

Auf obigem Foto ist die Rockster mit einer großen Gepäckrolle zu sehen.

Hält bombig auch ohne den Zusatz-Gepäckträger.

 

Der Tankrucksack kann übrigens mit Magneten befestigt werden und ist damit besonders schnell abzunehmen. Sehr angenehm im Vergleich zu dem ständigen Gurt-Gefummel, das wir an unseren Transalps hatten.

Ein wichtiges Argument für die Rockster war seinerzeit, daß sie auf Reisen ordentlich Gepäck schleppen kann.

Das Foto läßt keine Zweifel an ihren diesbezüglichen Qualitäten, oder?

Dank des Zusatz-Gepäckträgers kann man drei Gepäckrollen sehr stabil befestigen.

Zusammen mit Tankrucksack und den beiden Koffern, die übrigens 100%ig wasserdicht sind, hat man damit eine Gepäckkapazität, die Ihresgleichen sucht.

 

Selbst im Sozius-Betrieb ist man mit zwei Koffern + Gepäckrolle auf dem Zusatz-Gepäckträger + dem Tankrucksack immer noch komfortabel unterwegs.

Wir sind so auch zu zweit auf der Rockster mitsamt Camping-Equipment gereist.

Auf diesem Bild gut zu sehen: die Lenkererhöhung.

Die beiden Blöcke unter den Lenkerklemmblöcken konnte man ohne Verlängerung von Zügen, Kabeln und Bremsleitungen einsetzen.

Durch die Erhöhung werden die Handgelenke entlastet und man bekommt eine rückenfreundlichere Sitzstellung.

Für mich persönlich war die Veränderung gravierend.

 

Außerdem finde ich die Kombination aus Lenker höher und Sitzbank tiefer vom Sitz- und Fahrgefühl einfach klasse.

 

Wem´s nicht zusagt: die Erhöhung ausszubauen ist in wenigen Minuten gemacht. Super einfach.

Entgegen der landläufigen Meinung kann man auch an einer 2003er BMW noch ziemlich viel selber machen und zudem geht das fast alles mit dem Bordwerkzeug, das es bei aktuellen Modellen von BMW nicht mehr gibt.

Echt genial, mit wie wenig Werkzeug man bei diesem Motorrad auskommt.

Paßt mit noch reichlich anderen Dingen unter die Sitzbank.

Ich bin zweiter Besitzer des Motorrades und habe fast alle Kilometer, die es auf dem Tacho hat gefahren - fast ausschließlich Langstrecke, was ich bei Interesse gerne erläutern kann.

Erstbesitzer war ein Redakteuer einer Motorrad-Zeitschrift, der es mir mit wenig Kilometern 2006 verkaufte.

 

Ende 2007 hatte ich einen Unfall mit der Rockster.

Ich habe das Motorrad mit Original-BMW-Teilen vom BMW-Vertragshändler wieder vollständig aufbauen lassen - inklusive Rahmenvollvermessung.

Unter anderem wurden ersetzt: Gabelbrücken und -Holme, Vorder-Rad, Bremscheiben, Rahmenteile, Längslenker.

Belege können eingesehen werden. Rechnungssumme: 4.700 EUR.

 

Im Frühling 2010 habe ich die Rockster wegen unserer Weltreise abgemeldet.

De facto hat die gesamte Front des Motorrades damit nur zwei Jahre "on the road" auf dem Buckel, womit man den Unfall in seiner positiven Konsequenz eher wertsteigernd als wertmindernd sehen kann.

In unseren Büchern nehmen wir Euch mit in das Leben der Krad-Vagabunden.

Licht- und Schattenseiten des Dauerreiselebens, das weit von einem niemals enden wollenden Urlaub entfernt ist.

Weitere Infos hier.

Kalender-Tipp für 2018:
- großartige Bilder und zu jedem gibt es eine spannende Geschichte per QR-Code

Neues Motiv in unserem Spreadshirtshop:

SCHRAUBENSCHLÜSSEL & PULLE

Flockdruck in verschiedenen Farben (schwarz, rot, grau).

Erhältlich als Kapuzenpulli, Pulli, T-Shirt, V-Neck.

Krad-Vagabunden-Spreadshirt-Shop

Counter unsichtbar

Empfehlen Sie diese Seite auf:

translate into English