Motorrad-Transport Indonesien - Malaysia

Die günstigeste Möglichkeit, um von Sumatra nach West-Malaysia zu kommen, ist das bei Motorrad-Reisenden sehr beliebte „Onion Boat“ (Mr. Lim), das einmal pro Woche verkehrt.

 

Abfahrt in Belawan (25 km von Medan), Sumatra: immer dienstags

Man muß das Motorrad spätestens montags abliefern. Einige Tage früher ist auch möglich.

 

Erste Station ist das Büro des Agenten:

Pt Melda Jaya

Jl. Bangka Timur Nr. 49

Belawan, Indonesia

Tel: 77671410

N03°46.836 E098°41.117

Das Büro macht morgens um 10.00 auf. U.U. muß man anrufen, falls keine im Büro ist, was schon mal vorkommen kann.

 

Von obigem Büro aus geht es gemeinsam zum Zoll, wo der Agent alle Formalitäten erledigt.

N03°47.128 E098°41.447

 

Nächste Station der „geführten Tour“: das Warehouse im Hafen, wo von einem Zollbeamten Motor- und Fahrgestellnummer des Motorrades mit dem Carnet verglichen werden und dieses dann abgestempelt wird.

 

Letzte Station: das Büro des Agenten, wo alles begann: hier bekommt man die „Bill of Lading“.

 

Malaysia:

Donnerstags Morgens: Mr. Lims Büro, das nur wenige Hundert Meter vom Touri-Hotel-Viertels von Georgetown entfernt ist:

Cakra Enterprise

zweite Etage, 187 Lebuh Pantai (alias Beach road)

Georgeton, Penang, Malaysia

cakrashipping@gmail.com

Handy: +60 124709717

N05°24.857 E100°20.281

 

Nachdem man dort bezahlt hat, muß man ein paar Hundert Meter zur Fähre laufen, die einem (kostenlos) aufs Festland nach Butterworth bringt.

Nochmal rund 1 km nach Süden laufen, dann ist man am Zoll (N05°23376 E100°22.220), wo man mit etwas Glück Mr. Lim wiedertrifft und die Carnets bearbeitet werden.

 

Als nächstes geht es mit Mr. Lim zum nahen Warehouse, wo man die Motorräder in Empfang nimmt.

 

Kosten für Verschiffung Indonesien – Malaysia via Chakra Enterprise: 700.000 IDR in Indoesien + 550 MYR in Malaysia = insgesammt ca. 200 EUR

 

In die andere Richtung sind die Kosten höher.

 

Von Frühling bis Herbst 2012 war es nicht möglich, mit dem Onion Boat von Malaysia nach Indonesien zu verschiffen, da es massive Probleme mit dem Zoll in Indonesien gab (die gefordeten „Gebühren“ waren astronomisch hoch und an einem Motorrad-Reisenden wurde ein finanziell SEHR schmerzhaftes Exempel seitens der Indonesier statuiert.

Mittlerweile wurde eine Lösung mit dem Zoll ausgehandelt und es geht wieder – wenn auch zu etwas höheren Kosten.

 

Pluspunkte der Verschiffung mit Mr. Lim:

  • sehr guter Ruf: ich kenne nur eine Geschichte, wo Motorrad-Reisende mit dem Service unzufrieden waren und das lag eindeutig an deren Uniformiertheit

  • sehr preiswert

  • Mr. Lim beantwortet eMails zeitnah

  • Full Service: auf beiden Seiten wird alles durch den Agenten erledigt (inklusive „Gebühren“ für den Zoll, von denen man nichts mitbekommt, weil sie im Fix-Preis für die Verschiffung enthalten sind)

 

Die Transport-Schäden hielten sich in erträglichen Grenzen – speziell wenn man bedenkt, daß die Bikes an Tragegurten von Kränen angehoben werden.

 

 

 

 

Alternative kann man auch zu einem deutlich höheren Preis weiter im Süden verschiffen, was zumindest geographisch von Vorteil sein kann:

Port Dumai (Sumatra) nach Port Klang (Malaysia).

5.000.000 IDR in Indonesien + 60 MYR in Malaysia (ca. 420 EUR insgesammt)

 

 

 

 

Etablierte Verschiffungen von Borneo (Malaysia) nach Sumatra (Indonesien) oder nach West-Malaysia oder Singapur konnte ich keine finden, obwohl das bestimmt auch irgendwie geht.

 

 

 

Flugfracht ist mit Malaysia Airlines möglich:

www.malaysiaairlines.com

 

 

 

Tips am Rande für die Verschiffung von Medan nach Penang:

 

Für die 25 km von Medan nach Belawan braucht man mindestens 1 Stunde. Besser 2 Stunden einplanen, da man mit dem Motorrad nicht über die Autobahn fahren darf.

 

Unterkünfte in Medan sind VIEL billiger und besser als in Belawan.

 

Personenflüge von Medan (Indonesien) nach Penang (Malaysia) sind sehr günstig. Wir haben mit allen Nebenkosten rund 60 EUR pro Person gezahlt.

Vorsicht beim Buchen: bei AirAsia ist KEIN Gepäck im Preis. Das muß man (kostenpflichtig) direkt online mitbuchen. Wenn man es erst am Flughafen bucht, wird es richtig teuer!



 

 

Waren diese Infos nützlich für Dich?

Falls Du Dich revanchieren möchtest, würden wir uns freuen!

Siehe: HELFT UNS

 

 



In unseren Büchern nehmen wir Euch mit in das Leben der Krad-Vagabunden.

Licht- und Schattenseiten des Dauerreiselebens, das weit von einem niemals enden wollenden Urlaub entfernt ist.

Weitere Infos hier.

Kalender-Tipp für 2018:
- großartige Bilder und zu jedem gibt es eine spannende Geschichte per QR-Code

Neues Motiv in unserem Spreadshirtshop:

SCHRAUBENSCHLÜSSEL & PULLE

Flockdruck in verschiedenen Farben (schwarz, rot, grau).

Erhältlich als Kapuzenpulli, Pulli, T-Shirt, V-Neck.

Krad-Vagabunden-Spreadshirt-Shop

Counter unsichtbar

Empfehlen Sie diese Seite auf:

translate into English