Länder-Infos Uruguay

 

Einreise

 

Man bekommt einen Einreisestempel in den Paß und eine Tourist-Card.

Befristung: 90 Tage.

Keine Gebühren.

Immigration war in unserem Fall einige Kilometer hinter der Grenze.

 

Ausreise

 

Man bekommt einen Ausreisestemple in den Paß und gibt die Tourist-Card ab.

Keine Gebühren.



 

Kfz-Einfuhr

 

Reisepaß, deutscher Führerschein und deutscher Kfz-Schein müssen vorgelegt werden.

Man bekommt ein Dokument über die vorläufige Kfz-Einfuhr. Die Dauer war in unserem Fall auf 60 Tage begrenzt, wir hatten aber den Eindruck, daß man auch mehr bekommen kann, wenn man möchte.

Keine Gebühren.

Auch der Zoll war, genauso wie die Immigration, einige Kilometer hinter der Grenze.

 

Kfz-Ausfuhr

 

Man gibt das Einfuhr-Dokument ab.

Keine Gebühren.



 

Kfz-Versicherung

 

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Uruguay angeblich Pflicht. An der Grenze hat sie kein Mensch sehen wollen. Dort hätte man auch keine bekommen können.

 

Unsere in Argentinien abgeschlossene Versicherung gilt auch für Uruguay.



 

Der Verkehr war für südamerikansiche Verhältnisse sehr entspannt.

 

Wir wurden kein einziges mal von der Polizei kontrolliert.

Abends gab es in Montevideo allerdings viele Polizei-Kontrollen.

 

An Maut-Stationen fährt man rechts auf der Motorrad-Spur vorbei.



 

Landkarten

 

Landkarten sind leicht zu bekommen, u.a. an vielen Tankstellen. Ob man wirklich eine nationale Landkarte braucht, hängt davon ab, woher man fahren will. Für Transitstrecken entlang der Küste reicht auch eine Südamerika-Karte.

 

 

GPS

 

Wir waren mit der Conosur 11 Karte unterwegs, die für Uruguay ziemlich schlecht ist. Zum groben Navigieren in Ergänzung mit einer guten Papierkarte genügte sie jedoch.

Die Conosur-Karte hat keine Stadtpläne für Uruguay und hat mehrfach beim Routen ziemlichen Unsinn produziert.



 

Wild Campen ist in weiten Bereichen Uruguays, nämlich überall dort, wo alles umzäuntes Weideland ist, praktisch unmöglich. Die besten Chancen hat man an der Küste und am Rio Uruguay. Dort gibt es auch reichlich Campingplätze, die im Winter jedoch großteils geschlossen sind. Einige wenige der geschlossenen Plätze sind nicht abgesperrt, so daß man trotzdem für lau drauf kann.



 

Sicherheit:

 

Sicherer gehts nicht auf diesem Kontinent.



 

 

WIFI

 

Campingplätze hatten nur im Ausnahmefall WIFI. Selten haben wir auch mal ne Tankstelle mit WIFI gefunden.

In Frey Bentos war gabs im Zentrum gratis städtisches WIFI.



 

Motorrad-Szene

 

Auch in Uruguay gibt es eine ausgeprägte Motorrad-Club-Szene und entsprechend viele Motorrad-Treffen.



 

Tanken/Benzin

 

Es gibt drei Sorten Benzin:

87 Oktan (33,50 UYU)

nur marginal teurer: 95 Oktan (33,60 UYU, entspricht ungefähr 1,34 EUR)

97 Oktan (35 UYU)

 

Die Preise sind an allen Tankstellen identisch.

 

Zum Vergleich: ein Liter Super kostete zu dieser Zeit in Deutschland ca. 1,56 EUR.



 

Kosten

 

Uruguay war das bisher teuerste Land in Südamerika, das wir bereist haben. (Chile steht noch aus).

Mit 1,34 EUR waren die Benzinpreise extrem hoch (zum Vergleich: Argentinien: 0,83 bis 1,00 EUR).

Ein Liter Bier oder Wein schlug in Uruguay mit etwas über 2 EUR zu Buche (zum Vergleich: Argentinien: etwas über 1 EUR).

Diese Relation setzt sich für die meisten Lebensmittel fort.

In der Gastronomie waren die Preise etwas unter denen in Deutschland bzw. teilweise gleichwertig.

 

Campingplätze haben uns für 2 Personen i.d.R. 200 bis 250 UYU gekostet, was 8 bis 10 EUR entspricht.

 

Über Hotels können wir nicht viel sagen, weil wir nie in einem waren, aber billig sind sie laut Reiseführer nicht.



 

 

Waren diese Infos nützlich für Dich?

Falls Du Dich revanchieren möchtest, würden wir uns freuen!

Siehe: HELFT UNS

 

In unseren Büchern nehmen wir Euch mit in das Leben der Krad-Vagabunden.

Licht- und Schattenseiten des Dauerreiselebens, das weit von einem niemals enden wollenden Urlaub entfernt ist.

Weitere Infos hier.

Beide Bücher gibt es auch als eBook in der "special edition".

Neues Motiv in unserem Spreadshirtshop:

SCHRAUBENSCHLÜSSEL & PULLE

Flockdruck in verschiedenen Farben (schwarz, rot, grau).

Erhältlich als Kapuzenpulli, Pulli, T-Shirt, V-Neck.

Krad-Vagabunden-Spreadshirt-Shop

Counter unsichtbar

Empfehlen Sie diese Seite auf:

translate into English