Länder-Infos Malaysia

 

Einreise

 

„Visa on arrival“ = man bekommt bei Ankunft einen Stempel in den Reisepaß: Einreisedatum + Vermerk, daß man 90 Tage bleiben darf.

Außerdem wird eine Banderole in den Paß geklebt.

 

Ausreise

 

Man bekommt einen Ausreisestempel und die lose Hälfte der Banderole wird abgerissen.

 

 

 

 

Kfz-Einfuhr

 

Man benötigt das Carnet de Passage für die temporäre Einfuhr des Motorrades.

 

Kfz-Ausfuhr

 

Das Carnet wurde abgestempel ohne das die Motorräder in Augenschein genommen wurden.

 

 

 

 

Kfz-Versicherung

 

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Malaysia angeblich Pflicht.

 

Wir wurden weder beim temporären Import darauf hingewiesen noch jemals im Land danach gefragt.

 

Von anderen Motorrad-Reisenden weiß ich, daß ein Versicherung an der (Land-)Grenze verlangt wurde. Da es dort keine zu kaufen gab, wurde nicht weiter drauf bestanden.

 

 

 

 

Es gibt keine Fähre von West-Malaysia nach Ost-Malaysia (Borneo).

Details zur Verschiffung von Indonesien nach Malaysia bzw. umgekehrt gibt es wie immer in unserer Rubrik Motorrad-Transport: Verschiffung Indonesien-Malaysia

 

 

 

 

 

Der Straßen-Verkehr ist recht entspannt und diszipliniert.

 

Eine große Anzahl von Fahranfängern (am großen „P“ auf dem Auto zu erkennen) fährt extrem unsicher und langsam. Die Zahl der Überholspur-Blockierer ist groß.

Beides sind unbedeutende Mankos.

Wenn man den malaysischen Vekehr mit dem indonesischen vergleicht, ist erster der klarer Gewinner: very easy und ähnlich ungefährlich wie der deutsche Verkehr.

 

Links-Verkehr!

 

Die Qualität der Straßen war in West-Malaysia auf den von uns gefahrenen Strecken erstklassig.

In Ost-Malaysia (Borneo) sieht das bestimmt anders aus!

 

Autobahnen dürfen im Gegensatz zu Thailand und Indonesien von Motorrädern benutzt werden.

Sie sind für andere Verkehrsteilnehmer mautfplichtig. Kräder können aber umsonst auf der Motorrad-Spur ganz links an den Kassenhäuschen vorbeifahren.

Einzig die Brücke vom Festland nach Penang ist auch für Kräder gebührenpflichtig (etwas über 1 MYR) und in die andere Richtung sogar umsonst.

 

Wir haben nur eine einzige Polizei-Kontrolle erlebt, bei der wir durchgewunken wurden.

 

 

 

 

Landkarten

 

„Malaysia“ Freytag und Berndt

(1:600.000/900.000) ISBN: 978-3-7079-0778-0



 

GPS

 

Ich hatte folgende Karten in Gebrauch:

 

1. die Garmin Kaufkarte (CN Süd-Ost-Asien)

 

2. die Malfreemaps

 

http://www.malfreemaps.comDeckt in erster Linie Malaysia ab, in zweitklassiger Form auch Thailand
Auf der Internetseite ist es ein bißchen schwer zu finden, wo man die gmapsupp-Datei runter laden kann.

 

3. Die Open Street Map

http://garmin.openstreetmap.nl/ bzw. http://www.openstreetmap.de/

 

 

Sieger-Ehrung:

Point of Interest Datenbank für alle drei GPS-Karten umfangreich. Die malfreemaps hat allerdings die beste POI.

Umfang Straßennetz:

Platz 1: malfreemaps, Platz 2: Garmin CN Süd-Ost-Asien, Platz 3: OSM

 

Ergo ganz klare Empfehlung: die Malfreemaps ist die beste der drei Karten!

 

Eine vierte Alternative habe ich nicht ausprobiert. Diese malaysische Karte soll aber auch ziemlich gut sein: http://www.malsingmaps.com

 

________________________________________________________________________________

 

 

(Wild) Campen

 

In Malaysia gab es überraschend viele Möglichkeiten, regulär zu campen: in vielen Recreational Parks, Nationalparks und dergleichen ist das zelten erlaubt und nach unseren allerdings sehr begrenzten Erfahrungen sogar umsonst.

Das Problem ist, diese Parks zu erkennen, da sie leider nicht auf Englisch ausgeschildert sind.

 

Wild campen ist eher schwierig.

 

 

 

Sicherheit:

 

Wir haben Malaysia als sehr sicher empfunden.

 

 

 

WIFI

 

Gratis WIFI gibt es in diesem Land praktisch überall: so ziemlich jede Unterkunf hat es + Cafes, Restaurants usw.

 

 

 

 

Ersatzteile/Motorrad-Werkstätten

 

Neben Singapur ist Malaysia die beste Chance bei einem Süd-Ost-Asien-Trip Ersatzteile zu bekommen oder eine Werkstatt zu finden, die sich mit großen Motorrädern auskennt, da in allen anderen Ländern fast nur Motorrädchen (bis ca. 200 ccm) existieren.

 

Penang - Planet Cycle World

No 363K, Jalan Sultan Azlan Shah,

ca. 7 km von der Hotel-Zone in Georgetown entfernt

N 5 22.359, E 100 18.599

http://www.planetcycle.com.my/wordpress/

Eigentlich ein KTM-Shop, machen aber auch andere große Motorräder.

Arbeitsniveau ist gut nach unserer Erfahrung und der anderer Krad-Fernreisender.

Sehr günstige Stundenlöhne, Teile-Preise sind allerdings wie in Deutschland.

Ersatzteile für Honda können sie nicht beschaffen, da angeblich offiziell keine großen Hondas in MAL verkauft werden. Für andere Marken sieht es anders aus.

 

Mehrfach wurde folgender Motorrad-Workshop von Motorrad-Fernreisenden positiv erwähnt:

 

„Sunny Motosikals“ in Kuala Lumpur



 

 

 

Tanken/Benzin

 

95 Oktan: 1,90 MYR (0,48 EUR) pro Liter

97 Oktan: 2,75 MYR (0,69 EUR) pro Liter

Damaliger Benzinpreis in Deutschland: 1,57 EUR pro Liter

 

Es gab vor ein paar Jahren mal die Nachricht, Ausländer müßten zwangsweise 97er tanken.

Das scheint ad acta zu sein.

 

 

 

Kosten

 

Bier ab 4 MYR pro kleine Dose, wenn man Glück hat. I.d.R. kostet ein kleines Bier eher 7 MYR aufwärts bzw. große Flaschen entsprechend das Doppelte.

Fusel-Schnapps gibt es sehr günstig.

Wir hatten in Georgotown, Kuala Lumpur und Melaka keine Probleme, Alkohol zu bekommen. In ländlicheren Gebieten soll das anders sein.

 

Für ein bis zwei Euro wird man lecker satt in Malaysia. Die kulinarische Bandbreite ist groß.

 

Wir haben für Hotelzimmer in den touristischen Städten meistens zwischen 25 und 34 MYR (6 bis 8,50 EUR) bezahlt.

Viele Motorrad-Reisende klagen über hohe Zimmerpreise andernorts, was wir mangels Erfahrungen abseits der Touristen-Hochburgen nicht bestätigen können. Unsere Erfahrung in der Grenzstadt vor Thailand paßt allerdings dazu. Mit 85 MYR (21 EUR) hatten wir dort zwangsweise eine der teuersten Unterkünfte der gesammten Reise.

 

 

 

 

Post-Paket/Päckchen nach Deutschland

 

Malaysia ist DIE Gelegenheit, um ein Post-Paket heim zu schicken:

 

Seefracht (ca. 2 Monate):

bis 10 kg: 62,10 MYR (ca. 15,50 EUR)

bis 5 kg: 46,30 MYR

bis 2 kg: 36,60 MYR

bis 1 kg: 30,90 MYR (ca. 8 EUR)

 

Flugfracht ist erheblich teurer



 

 

 

Waren diese Infos nützlich für Dich?

Falls Du Dich revanchieren möchtest, würden wir uns freuen!

Siehe: HELFT UNS

 

 

 

In unseren Büchern nehmen wir Euch mit in das Leben der Krad-Vagabunden.

Licht- und Schattenseiten des Dauerreiselebens, das weit von einem niemals enden wollenden Urlaub entfernt ist.

Weitere Infos hier.

Beide Bücher gibt es auch als eBook in der "special edition".

Neues Motiv in unserem Spreadshirtshop:

SCHRAUBENSCHLÜSSEL & PULLE

Flockdruck in verschiedenen Farben (schwarz, rot, grau).

Erhältlich als Kapuzenpulli, Pulli, T-Shirt, V-Neck.

Krad-Vagabunden-Spreadshirt-Shop

Counter unsichtbar

Empfehlen Sie diese Seite auf:

translate into English