Netbook / Laptop

Netbook:

 

Hoch-technisisert ziehen wir in die Schlacht: wir haben ein Netbook dabei.

Das ist platt gesagt ein kleines Laptop.

Wenige Zentimeter dick und von der Fläche ungefähr Din A4.

Hat aber eine Tastatur, auf der man mit 10 Fingern schreiben kann.

 

Wir haben uns für das Asus EEE PC 1005HA-H entschieden.

 

Was kann man mit dem Netbook machen?

 

Grundsätzlich natürlich alles, was man mit einem PC machen kann.

Ich nenn hier nur mal einige wenige (Reise-)Anwendungen:

  • Zusammenspiel mit Navi

  • Internetzugang (die meisten, wenn nicht gar alle können ins WLAN/WIFI) -> man muß nicht ein Internetcafe suchen und sich den hohen Sicherheitsrisiken dort aussetzen, sondern kann sich heutzutage an sehr vielen Orten (vor allem in Nordamerika) mit dem eigenen Netbook ins Netz

  • Neben Email-Kommunikation und Update der Homepage kann man bspw. über Skype gratis oder für sehr geringe Gebühren weltweit telefonieren

  • Bearbeitung und Organisation der (digitalen) Reisefotos und Sicherung der Fotos per webspace (kein teurer/unsicherer Postversandt von CDs oder ähnlichem oder gar von Negativen nötig)

 

Welches Netbook?

 

Für uns waren folgende Kriterien entscheidend:

  • sehr hohe Akku-Kapazität

  • große Festplatte

  • WLAN-fähig

  • matter Bildschirm (für outdoor-Betrieb ein MUSS)

 

Verpacken des Netbooks

 

 

Ich habe Noppenfolie zu einer passenden Hülle gemacht. Dreifach eingeschlagen kommt das Netbook dann noch in eine einfache, leicht gepolsterte Notebook-Tasche (die ist etwas größer als eine Netbook-Tasche).

 

Laden des Netbooks

 

 

Unser Netbook hat eine theoretische Kapazität von 11,5 h. De fakto ist es allerdings deutlich weniger, wie bei jedem Netbook.

Wenn ich es nahezu komplett leer an die 12-Volt-Dose der Transalp anschließe, dauert es knapp 3h Stunden bis der Akku wieder ganz voll ist.

Dabei entlädt sich jedoch die Motorrad-Batterie zu 2/3!

 

Idealerweise sollte man daher das Netbook während der Fahrt laden.

Ich habe dafür eine Kofferdeckeltasche, in die das Netbook samt Tasche reinpaßt. Die 12-Volt-Steckdose sitzt direkt daneben am Kofferhalter, so daß theoretisch das Laden während der Fahrt möglich ist.

 

Praktisch hat sich das jedoch als nicht durchführbar gezeigt, da das Netbook sich beim Fahren natürlich bewegt, was nicht gut für das Netbook ist und der Stecker kommt raus.

Da müßte man schon einiges an Bastelarbeit in eine perfekte gepolsterte Aufbewahrungsmöglichkeit stecken (z.B. im Koffer-Inneren).

oben rechts: das Netbook, oben links: eine leicht gepolsterte Notebook-Tasche; unten: Noppenfolie
Touratech-Koffer-Tasche, in die das Netbook (verpackt in Noppenfolie und Notebook-Tasche) paßt
Noch immer von hinten aufgenommen. Rechts von der Tasche ist die Bordsteckdose zu sehen.

In unseren Büchern nehmen wir Euch mit in das Leben der Krad-Vagabunden.

Licht- und Schattenseiten des Dauerreiselebens, das weit von einem niemals enden wollenden Urlaub entfernt ist.

Weitere Infos hier.

Beide Bücher gibt es auch als eBook in der "special edition".

Neues Motiv in unserem Spreadshirtshop:

SCHRAUBENSCHLÜSSEL & PULLE

Flockdruck in verschiedenen Farben (schwarz, rot, grau).

Erhältlich als Kapuzenpulli, Pulli, T-Shirt, V-Neck.

Krad-Vagabunden-Spreadshirt-Shop

Counter unsichtbar

Empfehlen Sie diese Seite auf:

translate into English